Leider kann ich nicht leugnen, dass die Wahrheiten von Innen niemals sterben werden. Selbst, wenn es nur einen kurzen Augenblick betreffen würde, ich kann es nicht. Zwar gibt es tausende von Dingen, die man nicht kann und die dennoch getan werden, aber mittlerweile betrifft mich das nicht mehr, so krank wie alles um mich herum geworden ist. Fast habe ich Spaß daran, die Krankheiten zu beobachten, langsame, schmerzende, zärtliche Krankheiten, auf die ich fast neidisch bin, wäre ich doch selbst gerne so langsam, schmerzend und zärtlich. Der Tag wurde zu einem unregelmäßigem Schauspiel aus Dunkelheit und Nichtdunkelheit, aus Warten und Nichtwarten und aus Nichthoffen und Nichtnichthoffen. Ich kann die Momente nicht mehr zählen, in denen es um weniger geht als um Nichtigkeiten, wenn ich hier so sitze, nur in Gesellschaft mit dir und Charlotte Arand, der sich verwirrt in die Finger beißt und nicht weiß, dass ihm gewichtige Dinge fehlen, um das zu erreichen, was er wirklich will. Ich kann mich nicht um ihn kümmern, genauso wenig, wie du ihn ansehen kannst, wenn Blut langsam aus den Bisswunden tritt, die du ihm keine drei Sekunden zuvor zugefügt hast. Vielleicht gefällt mir meine Rolle als Beobachter nicht mehr und vielleicht mag ich es auch nicht, wenn Arand salzige Tränen in Wunden fließen lässt, aber daran werde ich genauso wenig ändern wie an dir, weil du genau so sein solltest, wie du zu sein scheinst und nicht einmal mehr Arand kann etwas daran ändern. Das ist eine dieser Wahrheiten von Innen, die nur einen kurzen Augenblick betreffen und deren Nichtsterben nicht geleugnet werden kann, weder von dir noch von Charlotte Arand.
30.05.06
1.6.06 11:32
 


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sarih (2.6.06 13:11)
Ich wollt nur mal bemerken,dass ich den Text gelesen hab! =o)


KT (2.6.06 13:23)
oh lustig, genau dasselbe wollt ich auch grad machen ^^
wer is eigentlich charlotte arand?


Sarih (2.6.06 18:43)
Das hab ich mich auch gefragt und sofort geschaut,ob die Frau bei Salad-Fingers so hieß!Aber die hieß anders!^^(Frag mich nicht wie!)
ABER:
http://de.wikipedia.org/wiki/Leopold_von_Sacher-Masoch
Es lebe Google!!!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de