suchen...suchen...suchen....

Bin auf dem Weg zu enem neuen Design. Suche noch.

PS: Es tut mir leid.
13.12.06 12:02


Schönes Erlebnis

War gerade auf der Seite von Placebo und was musste ich entdecken.... mich. (Das behaupte ich solange, bis mir jemand das Gegenteil beweist!!!)
Selbst, wenn jemand daran zweifelt, die Ähnlichkeit ist doch wirklich verblüffend.... allerdings muss ich sagen, das braun mir nicht sonderlich steht.
Also, ich präsentiere stolz:
Brian und Ich .
23.11.06 13:26


Ins Licht



Falls sich jemand einmal fragen sollte, ob es etwas gibt, das mir noch besser gefällt als Männer in Röcken, dann kann ich nun sagen:
Ja.
Männer in Röcken und barfuß.
23.10.06 10:16


So Schnitten... mal wieder Ferien. Eigenartig, wie schnell die Zeit vergeht...

Zeit ist übrigens grad ein interessantes Thema... www.toco1.de beschreibt grade etwas, wovor ich sehr große Angst habe... in ungefähr einem Jahr wird es uns wohl genauso gehen und das Schlimme an der Sache ist, dass ich mich nicht nur von Menschen verabschieden muss, die ich nicht kenne, sondern auch noch von den wunderbarsten Personen, die ich je kennengelernt habe... Was soll bloß werden?

Ein schönes Erlebnis muss ich meinen Ängsten noch gegenüberstellen: Habe heute mit Kasten und Reiker auf dem Weg nach Potsdam einen Schweizer mit Surfbrett auf der Autobahn gesehen. Denke, der betreffende junge Mann führt einen ganz akzeptablen Lebensstil. Hoffe, die Welt bringt in Zukunft mehr von solchen Menschen hervor.
8.10.06 03:12


Momentaufnahme, die durch jede andere in den letzten paar Tagen ersetzt werden kann.

Sitze mal wieder mit offenem Mund vor Computer, da meine Kreativität hinsichtlich dieses Blogs in den letzten Wochen rapide abgenommen hat. Obwohl ich mittlerweile nicht mehr denke, dass es an Mangel an Ideen liegt. Es passiert einfach nichts. Will nicht wissen, wie oft ich mich in den letzten zwei Wochen genau in dieser Situation befunden habe. Wenige Lichtblicke: einige nette Besuche und Ausflug mit Kasten nach Berlin.

Versuche gerade, mich mit Pinguinen aufzuheitern.



Brauche dringend professionelle Hilfe.
31.8.06 08:54


Habe Angst. Eigenartiges Erlebnis. Ging ohne böse Gedanken, was wohl selten genug vorkommt, Straßen entlang und traf Menschen, mit denen ich vielleicht nicht reden sollte, es aber gerne getan hätte. An einer Straßenecke wartete ein kleines Mädchen, zu jung, um zu verstehen, was es dort tat und starrte die vorübergehenden Passanten an. Ich lief ihr entgegen, vielleicht jahrelang und jedes Jahr war so wunderbar. Jeder Schritt, der mich näher zu ihr brachte, brachte mich auch näher zu der Erkenntnis, was dieses Mädchen dort tat: Lächelnd und die Leute anstarrend versuchte sie, mit einem stumpfen Messer ihre Finger abzuschneiden. Ich höre das leise Kratzen, das entsteht, wenn sie zärtlich die Klinge an ihre Knochen reibt. Irgendwann wird sie wohl durch sein und dann kommt wieder eine butterweiche Schicht aus zartem Fleisch, das sich dann allerdings schon leicht verwesend von ihren Fingern lösen wird. Ich gehe weiter auf sie zu, sehe, wie sich Menschen vor sie versammeln und tanzen. Bis spät in die Nacht hinein, aber wenn es zu spät wird, muss das Mädchen allein dort sitzen. Ich geselle mich zu ihr, lasse mich nieder, für einige Stunden, vielleicht einige Tage. Es wurden Wochen. Ich war dabei, als die Finger vor ihr auf den Bürgersteig fielen. Einige Minuten sah sie sie voll Entzücken an, konnte ihre Augen nicht von der Blutlache lassen, die sich um ihre verstümmelte Hand in ihrem Schoß bildete. Sie wartete. Hielt die Luft an. Dann stand sie auf, gab mir das Messer und ging.
Momentan bin ich zu Hause. Ich muss das hier noch schreiben, damit es alle erfahren. Ich könnte länger wegbleiben.
Werde jetzt das Messer nehmen und dorthin gehen, wo tanzende Menschen mich erwarten.
24.8.06
25.8.06 08:14


Ferien neigen sich langsam aber sicher ihrem Ende zu und irgendwie kann ich nicht behaupten, dass ich für so einen starken Umbruch in meinem derzeitigen Alltag bereit bin... nicht nur, dass diese wahrscheinlich meine letzten Sommerferien für immer sind, auch die Angst vor den bevorstehenden Prüfungen wird langsam berechtigt....

Und sonst?
Sitze grad vor Kts PC in Erwartung eines Mädchen-Film-DvD-Abends. Nachher besuchen wir noch schreiende, stinkende Jungs (Lan-Party).
na, mal sehen.
14.8.06 19:11


Befinde mich blogtechnisch gerade in einer Sommerpause, möchte stellvertretend die Besucher (gestern drei Leute, heute drei Leute.... bin verwundert, wer die drei sind) mit einigen Bildern erfreuen.... und da es optisch kaum etwas gibt, das mich mehr freut als das, was ihr hier unten seht, habe ich mir gedacht, stelle ich das einfach mal rein.

15.7.06 18:40


placebo

Tour steht an. Im Winter kommen sie wieder nach Deutschland.
Suche nun Begleitpersonen für den 15.12.06.
Aber ihr wisst ja. Ich würde auch allein gehen.

7.7.06 12:01


Sagenlicht

Tatatataaaa: Gothiclieblingsband Nummero drei: Das Ich

Dein Boden schwingt
Schädel voller Träume
Entflammte Köpfe schrein
Ertrinken einsam

Riesen schwarze Adler
Auf redend Blut sich stürzen
Stammen aus der Hand
Dein Vaterland

Sieh auch dein Gefühl hat tausend Ahnen
Wie Rausch im Schweigen wie ein Sagenlicht
Sieh auch deine Herkunft hat viele Narben
Ein Hauchdes Leugnensnicht gleich dem Rassenhass

Überflutet Chaos
In Sünder oder Beter
Ein weises Niemandsland
Bleibt ewig unerkannt

Köpfe rammen Wände
Stolz ist nicht-Verstand
Nun bin ich die Beute
Deiner Todesangst

Sieh deine Erdewacht zerstreut die Utopie
Wühle Streit um Eiter wo Nachbarn uneins sind
Sieh deiner Grenzen zeitlos Spiegelbild
Schmerzen sind das leere Grab zum Leid

Geist - stinkend wie der Menschen Kot
Zeit - der Tod ist unser Ziel
Geist - irgendwo gefangen sein
Zeit - für Herz und Hirn

Der Kopf stösst Wände - der sich reichlich mehrt
Dem wachsen Steine - dem ists nicht wert
Der Köpf stösst Wände - der sich reichlich mehrt
Dem diese Schweissesernte - breiten Schmerz gewährt.

16.6.06 11:33


 [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de